Wer wir sind

Im Jahre 2000 war es genau 100 Jahre her, dass die Eisenbahnstrecke (Uelzen – ) Wieren – Bodenteich – Gifhorn – Braunschweig durchgehend befahren werden konnte. Aus diesem Anlass initiierte Bernhard Nowak, Leiter des Jugendzentrums in Bad Bodenteich, Anfang September ein Bahnhofsfest. Dabei entstand die Idee, Eisenbahnfans aus der Region zusammenzuführen, die sich erstmals am 10.11.2000 trafen. Aus anfänglich lockeren Zusammenkünften bildete sich am 18.09.2001 die Interessengemeinschaft „Eisenbahnfreunde Bad Bodenteich“, die sich zwar eine Satzung gab, aber kein Verein sein wollte. Ab dem 1. November 2001 verfügten die Eisenbahnfreunde über ein eigenes Vereinsheim, angemietete Räumlichkeiten in Bad Bodenteich.

 

Geplant  als  Ort  zum  Bauen  von  Modulen, wurde  dort  aber  bereits  im  Jahre 2002 eine  Modellbahnanlage  eines verstorbenen  Mitglieds als  Dauerleihgabe  neu  aufgebaut,  die  am  28.09.2002  zum ersten Mal öffentlich in Betrieb gezeigt  wurde.  Module  bauten  einige Mitglieder zu Hause; sie  wurden  erstmals am 5. Mai 2002 in einer Anlage im Gasthaus  Pieper am Bodenteicher  Bahnhof  vorgestellt.  Die erste  Großveranstaltung  fand am 24./25.05.2003 in der Pausenhalle  der  Grundschule  Bad  Bodenteich   als  Modellbau-Festival   statt,  an  der  auch  Eisenbahnfreunde  aus Salzwedel,  Dannenberg,  Ludwigslust  und  Salzgitter  aktiv  teilnahmen.  Neben  einer großen Modellbahn-Anlage in Spurweite  HO  aus   über  50  Modulen  beteigten  sich  mit  zwei  weiteren  Anlagen  in  den  Spurweiten  TT  und  N Modellbahner  aus Seehausen bzw. Ludwigslust  an  der  Ausstellung. Des  weiteren wurden Modellautos, -schiffe und –flugzeuge von Vereinen aus der Region gezeigt. Parallel zur  Ausstellung in der Grundschule konnte die Schauanlage im Vereinsheim besichtigt werden.

 

Nach längerer Diskussion und Neufassung der Satzung wurde diese am 13.11.2007 als Grundlage für den nunmehrigen „Modelleisenbahnclub Bad Bodenteich“ beschlossen. Die Eintragung als eingetragener Verein konnte daraufhin erfolgen.

 

Ende Januar 2009 zog der „Modelleisenbahnclub Bad Bodenteich e.V.“ wegen der Kündigung des Vereinsheims nach Wieren um. Damit war auch das Ende der als Dauerleihgabe überlassenen Modellbahnanlage gekommen. Die noch verwertbaren Teile wurden an die Eigentümer zurückgegeben, die Anlage selbst abgebaut. Das Wierener Vereinsheim wird nunmehr zum Bau von neuen und zur Lagerung der inzwischen zahlreichen Module genutzt.

 

Mitglieder und Interessierte des Vereins (und auch schon seiner Vorgänger) treffen sich regelmäßig jeden dritten Dienstag im Monat um 19.30 Uhr in Piepers Gasthaus zum Stammtisch. Inzwischen haben sich Schwerpunkte für die Darstellung in der Öffentlichkeit gebildet. Das ist zum einen die jährliche stattfindende Ausstellung im Herbst ausschließlich mit vereinseigenen Modulen im Gasthaus Pieper, zum anderen die große Modellbau-Schau (in der Regel alle zwei Jahre im Frühjahr) unter Beteiligung von Modellbahnern insbesondere aus Salzwedel und Dannenberg. Seit 2012 stellt der Verein zum Bodenteicher Weihnachtsmarkt am 2. Advent eine kleine Modulanlage auf dem Burggelände aus.